Was bedeutet SEPA?

In Europa wird ein einheitlicher Zahlungsraum entstehen, der den Geldverkehr vereinfachen soll. Lesen Sie, was auf Bankkunden zukommt

Bis Februar 2014 müssen alle Überweisungen und Lastschriften den Regeln des „Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums“ entsprechen, englisch abgekürzt „SEPA“. Bisher ist laut Deutscher Bundesbank aber nur fast jede zehnte Überweisung SEPA-konform, bei Lastschriften ist es sogar nur eine von hundert. Für den Bürger ändert sich der Umgang mit Kontonummer und Bankleitzahl. In manchen Fällen muss er die Einzugsermächtigung für sein Girokonto erneuern. (…) | SUPERillu Nr. 23/2013, S. 53